Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
  • De
  • En

Aktuelles

erstellt von Michael Lörzer | Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB)

Eröffnung des Kultur- und Wissensportal für Thüringen | kulthura

Anne Seele (ThULB Jena)
Abb.: Anne Seele (ThULB Jena)

Mit der Eröffnung von kulthura, dem digitalen Kultur- und Wissensportal für Thüringen, stehen wir nicht am Ende, sondern an einem neuen Ausgangspunkt für die themen- und objektbezogene und dabei institutionsübergreifende Präsentation der digitalisierten Kunst-, Kultur- und Wissensobjekte Thüringens. Insbesondere Bibliotheken, Archive und Museen gehören zu den Institutionen, die das geistige kulturelle Erbe des Freistaates verwalten und damit einen aktiven Beitrag zur Identitätsstiftung leisten. Dieses Erbe zentral sichtbar zu machen, die Vielfalt und Vielschichtigkeit der Thüringer Kultur- und Wissenschaftslandschaft virtuell erlebbar zu gestalten und dabei digitale Objekte und Dokumente von nationaler und internationaler Bedeutung zu präsentieren, ist eine der zentralen Funktionen des Kultur- und Wissensportals Thüringen. Über eine Million Datensätze und Digitalisate in 2D und 3D von über 100 Thüringer Einrichtungen werden im Portal nachgewiesen und online präsentiert.

Die Erfassung und Speicherung der Daten erfolgt in den verschiedenen Thüringer Quellsystemen. Das sind vor allem die auf dem MyCoRe-Framework basierenden UrMEL-Anwendungen der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB), die zentrale digiCULT-Anwendung für die Thüringer Museen und die Goobi-Anwendung der Herzog Anna Amalia Bibliothek in Weimar.

Das Portal ist Projektwebseite und Sucheinstieg zugleich. Es bietet die Möglichkeit, Dokumente, Daten und Texte miteinander zu vernetzen und ermöglicht eine bestandsübergreifende gemeinsame Suche über alle Sammlungen und Objekte. Die Integration des Portals in eine vorhandene Infrastruktur, die initial bereits für den Aufbau des Reformations-, des Theaterzettel-, des Parlamentsschriften- und weiterer Spezialportale verwendet wurde, garantiert die Nachhaltigkeit und Sichtbarkeit des Projektes.

Zur lokalen Identitätsbildung besteht für die Projektpartner die Möglichkeit, mit geringem Aufwand ihre Daten aus dem Portal heraus in den eigenen Webauftritt zu integrieren.

Zusätzlich zu dem Portal stellt die ThULB ihren Partnern eine komplexe Digitalisierungsinfrastruktur für Metadaten, 2D- und 3D-Digitalisate bereit. In Kombination mit den dazugehörigen Erfassungs- und Speichersystemen und einer Anbindung an das im Aufbau befindliche Thüringer Langzeitarchivierungssystem steht dies prototypisch für eine langfristige Thüringer Präsentations-, Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur.

Durchschreiten Sie unser Portal! Schauen Sie sich um! Suchen und Finden Sie in den digitalen Kultur- und Wissensschätzen Thüringens! Es lohnt sich und ist jedes Mal aufs Neue ein Erlebnis!

Michael Lörzer (Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek | ThULB)