Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
  • De
  • En

1 Mark der Stadt-Sparkasse Bielefeld

Objekt-ID:
SMC_MSPG_00307, SMC_MSPG_0308
Gebrauchsort:
Bielefeld
Titel:
1 Mark der Stadt-Sparkasse Bielefeld
Objekttyp:
Museumsobjekte/Münze, Medaille, Zahlungsmittel*/Notgeld
Klassifikation:
Papiergeld
Besitzende Institution / Datengeber:
Stadtmuseum Camburg
Maße:
Gesamt: Höhe: 5,7 cm; Breite: 9,1 cm
Material:
Papier
Technik:
Druckverfahren

Beschreibung:

Vorderseite:
Helle Pastelltöne, Rosa, Grün. Im Zentrum des Scheins befindet sich das Stadtwappen mit einem Mauerbogen, über dessen Zinnen sich zwei Türme mit mächtigen Zinnenkränzen erheben. In der Wölbung des Mauerbogens steht senkrecht der weiß-rote Sparrenschild der Grafen von Ravensberg. Darüber die Jahreszahlen "1221" und "1921". Das Schild ist der Podest, auf dem sich eine Frau nach links blickend hinkniet, einen Stab in den Händen haltend. Um das Schild herum sind rosa Rosen abgebildet. Im Hintergrund ist die Stadt Bielefeld mit Hügeln dahinter zu sehen: links auf einem Berg eine Burg, dann weiter unten im Tal rechts mehrere Kirchtürme, sowie andere Gebäude mit roten Dächern. Über der Stadt ein Band mit der Aufschrift: "Bielefeld als Ansiedlung 1015. Bielefelder Stadturkunde 1221. Vereinigung der Alt- u Neustadt 1520. Gründung der Sparkasse 1825." Links und rechts an den Rändern des Scheins befindet sich ein Wurzelgemüse mit Gesicht. Ganz oben vom Schein: "Stadtsparkasse Bielefeld lebte aus unserem Guthaben beim Übergringen dieser Platzanweisung." Ganz unten die Unterschriften des Oberbürgermeisters, und des Bürgermeisters, sowie die Information zum Schein: "700 Jahrfeier 15. Mai, Juli 1921".
Rückseite:
Farben: helle Grün- und Rottöne.
Im Zentrum befindet sich in einem Kreis die Darstellung eines Schmiedes, der einen schwarz-roten Anzug hält, und eine Flagge, die Flagge des Grafen Ravensberg, bei sich trägt, aus weiß-roten Farben. Drum herum steht geschrieben: "Fehlt Freude dir in dieser Welt? Denk an den Schmied von Bielefeld." Links davon das Stadtwappen Bielefelds, rechts davon ein Schild mit einer Inschrift "Eingelöst werden diese Platzanweisungen bei allen städtisch. Kassen in Bielefeld und im Kreise Halle l.W.". Im Hintergrund des Scheins erneut Rosen. Links und rechts weiter oben der Wert des Scheins: "1 Mark". Überhalb des Kreises ein Band mit der Aufschrift: "Was haben Bielefelder Ehen und Schiefertafeln gemeinsam? Bielefelder Mädchen rechnen damit!" In jeder Ecke des Scheins befindet sich jeweils ein Wurzelgemüse mit Gesicht. Ganz oben am Rand des Scheins befindet sich eine Auflistung von Einwohnerzahlen Bielefelds zu bestimmten Jahren: "1798 = 5581 Köpfe/1825=6707 Köpfe/1849=10052 Köpfe/1871=22033 Köpfe/1900=63046 Köpfe/1921=81400 Köpfe." Am untersten Rand des Scheins: "1225 Grad v. Ravensberg - 1346 Graf Julich - 1609 Herzog v Crave - im 30 jährigen Kriege Kampf mit Niederländern und Spaniern - 1673-1679 Kriegsnöte mit Franzosen - Sparenburg Wohnung des Großen Kurfürsten."